Die Stadt bei Nacht - alles schläft?

Von Schichtarbeiterinnen und Nachtschwärmern in Ludwigshafen

  • Ein Projekt mit Bürgerinnen und Bürgern in Ludwigshafen
  • 11. November 2016 bis 31. März 2017
  • Eine Kooperation des Stadtmuseums Ludwigshafen und der Hochschule Ludwigshafen am Rhein

Was erlebt ein Nachtportier in einem Ludwigshafener Vier-Sterne-Hotel, was hat eine Krankenschwester im Schichtdienst der BG Unfallklinik zu erzählen? Wie sind Party-Gänger im Musikpark drauf, was beschäftigt einen Polizisten, der nachts durch die Stadt Streife fährt? Was ist morgens um 2 Uhr im Burger King los? Und was kann man zur gleichen Uhrzeit auf dem Ludwigshafener Hauptfriedhof erleben? Mit dem Projekt "Die Stadt bei Nacht - alles schläft? werden Geschichten und Persepktiven auf die Nacht in Ludwigshafen eingefangen.

Studierende der Hochschule Ludwigshafen am Rhein waren nachts in der Stadt unterwegs und haben recherchiert: Sie sind nach Mitternacht durch verschiedene Ludwigshafener Stadtteile gewandert, sie haben Passantinnen und Passanten zu deren nächtlichen Unternehmungen befragt, sie haben mit Menschen, die nachts arbeiten, Interviews geführt. Sie haben Protokolle gefertigt, fotografiert, gefilmt, Notizen und Tonaufnahmen gemacht.

Ziel des Projektes ist es, herauszufinden, wie Ludwigshafen bei Nacht von Bewohnerinnen und Bewohnern der Stadt wahrgenommen wird. Wie erleben alte oder junge Menschen die nächtliche Stadt, wie Frauen, wie Männer? Wie sieht die Nacht in jeweils verschiedenen Stadtteilen aus? Wie stellt sich die Stadt für in der Nacht erwerbstätige Personen dar, wie für Nachtschwärmer?