Alles schläft? Nein. Das Mosch-Hochhaus nicht!

eingetragen in: Allgemein | 0

Gehen die Lichter im Mosch-Hochhaus in der Nacht komplett aus? Gibt es einen Zeitpunkt an dem alle Bewohner*innen des Hauses schlafen? Wann gehen die Straßenlaternen aus? Fragen wie diese konnten wir nach dieser Nacht beantworten.

 

Wir, Lena und Yuliya, präsentieren die Fassade des Mosch-Hochhauses bei Nacht. Die Diashow der von uns am 20. April 2016 von 21:00 Uhr bis 06:10 Uhr geschossenen Bilder zeigt eine spannende Geschichte. Um 21:00 Uhr erstrahlte der Himmel blau über dem Hochhaus. Der Mond schien an diesem Tag sehr hell. Es war Vollmond. Um 01:24 Uhr wanderte der Mond in die Richtung des Hauses, bis er um 02:24 Uhr dahinter verschwand. Dadurch wurde es deutlich dunkler. Die Laternen leuchteten aber noch.

Es war still in dieser Nacht, so still, wie wir uns es in Ludwigshafen nicht hätten vorstellen können. Eine geradezu gemütliche Atmosphäre herrschte auf dem Platz vor dem Mosch-Hochhaus unter unserem Schlafsack auf der Parkbank. Gegen späten Abend saß ein Paar, Mann und Frau, uns gegenüber und unterhielt sich, einige Leute liefen vorbei – ein junger Mann aus dem Hochhaus, eine Frau mit ihrem Hund, ein BASF-Mitarbeiter aus der Nachtschicht sowie ein Pärchen aus Mannheim und auch zwei Männer, die auf die erste Straßenbahn warteten.

Besonders in der Zeit von 01:00 Uhr bis 04:00 Uhr in der Früh war es sehr ruhig. Schwer wach zu bleiben wurde es für uns um 3:00 Uhr. Wir überstanden diesen 'toten Punkt' aber gut, indem wir uns unterhielten und gemeinsam Pizza aßen.

Die ganze Nacht über war mindestens ein Fenster des Hochhauses hell erleuchtet. Die Laternenlichter gingen morgens um 6:00 Uhr aus. Das Licht im Hochhaus immer noch nicht. Das Mosch-Hochhaus schläft nicht!

 

© Yuliya Haydar und Lena Stanke, Foto-Diashow mit 62 Einzelbildern, April 2016